Über THOMSON

THOMSON wegweisend seit 1892

Seit über 120 Jahren ist die Marke THOMSON wegweisend in der Unterhaltungselektronik. STRONG, Spezialist digitaler TV-Empfangssysteme, ist Lizenznehmer der Marke THOMSON für digitale Receiver, die in Europa über den Einzelhandel vertrieben werden. Zudem vertreibt STRONG auch ein umfassendes Sortiment an THOMSON Fernsehern, Audio-, Video- sowie medizinischen Produkten in mehreren europäischen Ländern in Distribution.

THOMSON ist ein weltweit führender Anbieter, bekannt für innovative, qualitativ hochwertige Produkte der neuesten Technologie. Die Marke THOMSON und STRONG’s Erfahrungen und Know-how garantieren Konsumenten zuverlässige High-End-Receiver für die verschiedensten Empfangs- und Verschlüsselungssysteme.

Außergewöhnliches Design, eine Vielzahl an komfortablen Funktionen, eine stilvolle Fernbedienung und ein Infrarotempfänger für die „unsichtbare“ Platzierung prägen das Produktsortiment.


Technologien entwickeln sich rasant weiter, dabei wird die Marke THOMSON stets mit Produkten hervorragender Qualität an der Spitze bleiben.

Geschichte

Elihu Thomson gründete die Thomson-Houston Electric Company am 31. Dezember 1892 in New York. Ein paar Monate später, am 27. Februar 1893, wurde das französische Tochterunternehmen in Paris als Compagnie Française pour l'Exploitation des Procédés Thomson-Houston (CFTH) gegründet, auf der ganzen Welt bekannt als Thomson.

 Elihu Thomson
Elihu Thomson (1853 - 1937)


Elihu Thomson zählt zu den Gründern der US-Elektro-Branche. Er war ein sehr prominenter, hoch angesehener Elektroingenieur, Erfinder und Pionier, dessen Entdeckungen auf dem Gebiet der Wechselstromphänomene zur Entwicklung von erfolgreichen Wechselstrommotoren führten.

Elihu Thomson hatte seine ganz eigene Vision von der Zukunft der "elektronischen Künste". Im Verlauf seiner Karriere, die fünf Jahrzehnte andauerte, hatte er 696 US-Patente auf Erfindungen angemeldet, wie beispielsweise Bogenlampen, Generatoren, elektrische Schweißmaschinen und Röntgenröhren.
Elihu Thomson sah die Wissenschaft als Weg zur Verbesserung für Mitbürger. Innovationen auf den Markt zu bringen bedeutete für ihn, das gesamte industrielle System ganzheitlich zu betrachten.

  • Aufgrund seines umfangreichen technischen Know-Hows entwickelte und hielt Thomson viele innovative Patente sowohl in Industrie als auch im Konsumbereich:
  • Die erste Live-Übertragung einer Radiosendung im Jahr 1922
  • Die ersten Patente für Radar-Technologien im Jahr 1934
  • Die Eurovisionssendung der Krönung für Queen Elizabeth im Jahr 1953.
  • Ein Team von Henri de France führte die Arbeiten bei Compagnie Française de Télévision (später von Thomson gekauft) und erfand SECAM in den späten Fünfzigern.
  • SECAM ist, historisch gesehen das erste europäische Farbfernsehen und dieser Standard wurde erstmals während der Olympischen Winterspiele in Grenoble im Jahr 1968 ausgestrahlt.
  • Thomson hatte auch eine Vorreiterrolle bei der Entwicklung des ersten europäischen HDTV-Standards. Zunächst mit D2-MAC und dann 1986 mit HD-MAC.
  • Thomson war maßgeblich an der ersten experimentellen HD-MAC Übertragung während der Olympischen Sommerspiele 1992 beteiligt.
  • DIRECTV wandte sich im Jahr 1994 an Thomson zur Entwicklung eines Satellitenempfängers für den Empfang von 175 Kanälen mit einer 46-cm-Antenne
  • Thomson ist auch der erste TV-Hersteller, der internetfähige Multimedia-TVs auf den Markt brachte.

Thomson steht für Innovation und Technologie. Eine Marke, der man vertrauen kann.